Radschuhe

Radschuhe sind speziell für den Radsport entwickelte Schuhe, die dem Fuß perfekten Halt bieten, ihn während der starken Belastung stützen und ein Abrutschen vom Pedal verhindern. Zum einen dient dies der Sicherheit des Fahrers, zum anderen wird die Effektivität erhöht. Erreicht wird dies z.B. durch Klickpedale, aber auch durch Klettverschlüsse und Ratschen- Verschlüsse.

An das Material eines Fahrradschuhs werden besondere Anforderungen gestellt. Es sollte atmungsaktiv, dehnresistent und sehr belastbar sein. Die Sohle muss verwindungssteif und zugleich extrem leicht sein, außerdem eine effiziente Kraftumsetzung ermöglichen. Stabilität wird beispielsweise durch eine glasfaserverstärkte Außensohle erreicht. Belüftungsöffnungen im Bereich der Zehen und Ferse sind insbesondere bei höheren Temperaturen angenehm. Zusätzliche Reflektoren an den Kappen dienen der Sicherheit und sollten auch an der Kleidung, z.B. den Radhosen und Trikots nicht fehlen.

Für schlechtes Wetter und niedrige Temperaturen gibt es Radschuhe mit höherem Schaft und flexiblem Wärmekragen. Zusätzlich sind Überschuhe erhältlich, die Nässe und Wind abhalten.

Beim Kauf der Radschuhe sollte man verschiedene Faktoren beachten, die sich je nach Einsatzgebiet unterscheiden.

Für Frauen gibt eine große Auswahl an speziellen Schuhen, Fahrradsätteln, Fahrradhosen und Trikots. Viele Damenradschuhe haben eine Sohle, die auch zum Laufen im Gelände geeignet ist, sog. off-road-Schuhe.

Bekannte Hersteller von Radschuhen sind Adidas, Byonic, Carnac, Diadora, Scott, Shimano, Sidi oder Pearl Izumi.

Sie sind hier: Radschuhe